10. Arbeitstreffen der deutschsprachigen ECCAR-Mitgliedsstädte

Bonn – Germany

Am 12. und 13. Juni fand auf Einladung der Stadt Bonn das 10. Arbeitstreffen der deutschsprachigen ECCAR-Mitgliedsstädte statt. Einmal jährlich treffen sich die deutschsprachigen Mitgliedsstädte zum Erfahrungsaustausch, nehmen an Workshops teil und beraten über die Aktivitäten der Städtekoalition und deren Umsetzung in den Kommunen.

Oberbürgermeister Ashok Sridharan begrüßte die Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus 14 Städten, darunter Karlsruhe, Duisburg, Düsseldorf, Wolfsburg, Bielefeld, Apolda, Dresden und Zürich. Für die Stadt Potsdam, bei der auch die ECCAR-Geschäftsstelle angesiedelt ist, nahm Dieter Jetschmanegg, Fachbereichsleiter beim Potsdamer Oberbürgermeister, teil. Coletta Manemann, Integrationsbeauftragte der Stadt Bonn, stellte die Stabsstelle Integration und ihre Aufgabenfelder vor, Mariela Georg vom Kommunalen Integrationszentrum berichtete über den aktuellen Stand der Umsetzung und Weiterentwicklung des 10-Punkte-Aktionsplans in Bonn. Im Workshop zum Thema "Diversitätsorientierte Stadtentwicklung", geleitet von Dr. Andrés Nader (RAA Berlin) und Miriam Camara (AKOMA Bildung und Kultur), wurden Grundsätze und Qualitätskriterien für eine rassismuskritische und diversitätsorientierte Stadtentwicklung ausgetauscht und diskutiert. Zusätzlich war genügend Raum für konzeptionelle Überlegungen über eine stärkere inhaltliche Vernetzung der deutschsprachigen ECCAR-Mitglieder.

Voraussichtlich im Dezember 2019 findet das nächste Arbeitstreffen der deutschsprachigen ECCAR-Mitgliedsstädte statt, Gastgeberin wird dann die Stadt Dresden sein.

Foto: Bundesstadt Bonn

 

Share